KFC-Style Gewürzmischung

Ein Geheimnis wird gelüftet

Im Jahr 2016 ging eine erstaunliche Meldung um die Welt: Das streng geheime Rezept für die berühmte 11-Gewürzemischung von KFC wurde geknackt.

 

Die Gewürzmischung, die das ikonische Aushängeschild und Gründer von Kentucky Fried Chicken, Colonel Sanders, selbst entwickelt hat, ist (oder war?) eines der best gehütetsten Geheimnisse der Fast-Food-Branche.

 

Das originale, handgeschriebene Rezept aus dem Jahre 1940 befindet sich in einem digitalen Safe, umschlossen von 60 cm dickem Beton und 24 Stunden am Tag bewacht von Überwachungskameras und Bewegungssensoren.

 

Anscheinend soll jedoch eine weitere Kopie des Rezepts existieren und darauf ist ein Journalist des Chicago Tribune gestossen.  Bei einem Interview mit dem Neffen des Colonels ist das Geheimrezept angeblich in einem alten Familienalbum aufgetaucht. Der Neffe habe sogar bestätigt, dass es sich dabei um das originale Rezept handle. Diese Aussage wurde jedoch später wieder zurückgezogen.

 

KFC selbst hat in einem Statement deutlich gesagt, das Rezept sei nicht authentisch. Trotzdem sind noch viele überzeugt: Hierbei handelt es sich um das originale KFC-Rezept. Selbst wenn dies nicht stimmen sollte: Die Mischung schmeckt eindeutig sehr ähnlich wie das Original.


Zutaten

  • 2/3 EL Salz
  • 1/2 EL Thymian
  • 1/2 EL Basilikum
  • 1/3 EL Oregano
  • 1 EL Sellerie-Salz
  • 1 EL schwarzer Pfeffer
  • 1 EL gemahlene Senfkörner
  • 4 EL Paprika
  • 2 EL Knoblauch-Salz
  • 1 EL Ingwer-Pulver
  • 3 EL weisser Pfeffer

Tipps:

  • Um eine gleichmässigere, feine Mischung zu erhalten, die trockenen Kräuter zuerst im Mörser zerkleinern
  • Anstelle von Knoblauch-Salz einfach Knoblauch-Pulver verwenden
  • Die Menge ist auf 240 g Mehl berechnet


Ausser für das klassische Fried Chicken kann die Gewürzmischung natürlich auch für andere Geflügelgerichte eingesetzt werden. Für Fried Chicken wird einfach die oben genannte Menge mit 240 g Mehl vermischt, welches zum panieren der Hähnchenteile dient.

Rezept teilen


Kommentar schreiben

Kommentare: 0